Opale... die Steine... DIE Steine... Wer sie einmal in Händen hielt, der ist ihnen verfallen. Der kann sich kaum an ihnen sattsehen! Sie sind kostbar, sie sind selten und es ist eine hohe Kunst, sie durch das Schleifen und Polieren zum Leben zu erwecken! Es bedarf eines hohen Maßes an Hingabe, Opale zu bearbeiten. Ein Mann besitzt sie: “mein Opalschleifer”...   willkommen Christina Thorenz © alle Rechte vorbehalten: Christina Thorenz www.woodandstones.de  Der Glanz Milliarden Diamanten.... Handgerührte Diamant-Polierpasten für Edelsteine, Metalle oder die Gläser edler Uhren. Ursprünglich für die perfekte Opal- Oberfläche angeschafft, dienen sie mir nunmehr als universell einsetzbare Waffe gegen Kratzer auf unansehnlich gewordenen Stein-, Glas- und Metallge- genständen...     Das Holz Edle Hölzer, zu wertvoll, um Möbel aus ihnen zu fertigen. Sie werden in kleinen Kanteln zu Spitzenpreisen angeboten. Wenn Sie ein solches Stück in Händen halten, werden Sie fasziniert sein, von der Schönheit und Eleganz, die dieses Holz besitzt. Was werden Sie erst empfinden, wenn Sie ein Schmuckstück aus diesem Material auf der Haut tragen?...   Willkommen bei WoodandStones Die Idee, sich mit edlen (oder auch weniger edlen) Hölzern zu schmücken, ist sicher nicht neu! Die Idee, das dann auch noch mit einem Stein zu verzieren, um den “Holzbehang” etwas aufzuwerten, ist auch nicht neu! Neu - oder wenigstens selten zu finden - ist die Kombination aus einem der edelsten Hölzer und dem außergewöhnlichsten aller Edelsteine:            Ebenholz und Opal! Warum gerade Ebenholz und Opal? Klar, beides ist edel, beides ist selten und die Kombination sieht einfach umwerfend aus! Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, Opale in Anhänger zu verwandeln. Sie können einen kleinen Opal dezent in Gold oder Silber fassen. Das ergibt einen kleinen Anhänger. Logisch! Wer einen größeren Anhänger möchte, hat die Wahl: Einen kleinen Opal in einer mächtigen Gold-/Silber-Fassung (da freut sich der Juwelier) oder eben gleich einen großen Opal dezent in Gold oder Silber (da freut sich der Opalhändler). Da muss es doch noch mehr geben? Vielleicht auch etwas, was nicht gleich so sehr nach “Blingbling” oder “Omas Erbstück” aussieht? Loch rein, Band dran, fertig??? Der Opalschleifer meines Vertrauens wird oft gefragt, ob er den einen oder anderen Stein bitte durchbohren könne, um ihn am Lederband zu tragen...   
Seine Antwort darauf: “Bitte kaufen Sie ihn woanders, und tragen Sie, was immer Sie wollen,                                  am Lederband, aber mit Sicherheit nicht Opale von mir! Opale sind wertvoll, kostbar und trotz der vermeintlichen Flut bei eBay - selten. Erstklassige Opale stehen vom Wert her über lupenreinen Diamanten! Würden Sie einen Diamanthändler bitten, einen 10 Karäter eines lupenreinen Diamanten mit einem Loch zu durchbohren, um ihn am Lederband zu tragen? Nicht wirklich, oder?” Dem stimme ich zu! Zumal bei einem Opal mit 3 ct nach dem Durchbohren eh nur noch das Loch übrig wäre ;-) Ich benutze daher Holz für das “Drumherum” Ebenholz! Weil es edel ist, weil es schwarz ist und weil Opale (auch oder gerade die kleinen) in Ebenholz einfach “supergut rüberkommen”. Lesen Sie auf den folgenden Seiten wissenswertes über die meine Schmuckherstellung, lassen Sie sich von der Schönheit der Opale verzaubern und erfahren Sie mehr über       ! ! Meine Arbeiten Für alle, die das Besondere lieben! Edle Ebenholz-Schmuckstücke, von Hand gefertigt! Jedes Stück ein Unikat! Besetzt mit wertvollen Opalen, die eigens für die jeweiligen Schmuckstücke geschliffen wurden. Hier geht’s ohne Umwege zu Bildern meiner Arbeiten: